Das Unternehmen

Die Salzgitter Maschinenbau AG (SMAG) organisiert ihren Geschäftsbetrieb ab dem Jahreswechsel 2013/14 neu.   

Die SMAG selbst versteht sich als Managementholdinggesellschaft, die die operativen Gesellschaften führt und koordiniert. Alle operativen geschäftlichen Aktivitäten werden dann in eigenständigen Tochtergesellschaften ausgeführt:

  • Das Greifergeschäft wird durch die PEINER SMAG Lifting Technologies GmbH, Salzgitter, betrieben. Diese Gesellschaft steuert auch die Tochtergesellschaften in China und Indien. Diese Gruppe von Unternehmen ist weltweit Marktführer für Greifer.
  • Das Geschäft mit Bergwerkstechnik und Sonderfahrzeugen wird in der HERBST SMAG Mining Technologies GmbH, Braunschweig, gebündelt.
  • Das Geschäft mit Bohranlagen über Tage nimmt die NORDMEYER SMAG Drilling Technologies GmbH, Peine, wahr.
  • Das Kabinengeschäft wird durch die Matec GmbH, Döbeln, durchgeführt.
  • Das Antennenträgergeschäft wird durch die SMAG Mobile Antenna Masts GmbH, Salzgitter, wahrgenommen.         

Unsere Rolle am Markt

Die weltweit führende Marktstellung basiert auf ausgeprägter Problemlösungskompetenz, Überlegenen, standardsetzenden Produkten, hoher globaler Vertriebskraft und weltumspannenden Service.

Unsere Kompetenzen

Die Kompetenz im Metall- und Schwerstahlbau in der Kombination mit Hydraulik und Elektrotechnik nutzt die SMAG für die Herstellung von Greifern, Fahrkabinen, Mobilen Antennenträger und Mobiler Bergwerkstechnik sowie Spezialfahrzeugen. Zu den Kunden der Gruppe zählen Reedereien, Hafenunternehmen, Hafenkran-, Mobilkran- und Baumaschinenhersteller sowie Produzenten von speziellen Fahrzeugen, europäische Verteidigungskräfte sowie Bergwerks- und Bohrunternehmen.

Mitarbeiter und Umsatz

Die SMAG beschäftigt derzeit ca. 900 Mitarbeiter an den Standorten Salzgitter-Bad, Braunschweig, Peine, Döbeln und Shanghai. Im Geschäftsjahr 2012/2013, das am 30. September 2013 endete, erzielte die SMAG-Gruppe einen Umsatz von ca. 143 Mio. Euro.

Kooperation

Die SMAG ist Mitglied in der Kooperationinitiative Maschinenbau e.V. (KIM), ein Zusammenschluss von mittelständischen Unternehmen zu einem leistungsstarken Netzwerk im Großraum Braunschweig. Die gemeinsamen Ziele lauten Standortsicherung, Erhalt und Schaffung von Arbeitsplätzen sowie die Stärkung der Wirtschaft in der gesamten Region.


Zurück zum Seitenanfang